Kunstwerk zerstört sich nach Millionen-Versteigerung selbst

Antworten
Benutzeravatar
Beate
Gute Seele
Gute Seele
Haudegen
Haudegen
Beiträge: 2962
Registriert: So 14. Aug 2016, 16:24
Wohnort: Dortmund
bei uns seit: 17.07.2012
Geschlecht: Weiblich
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 946 Mal
Sternzeichen: Steinbock
Kontaktdaten:
Status: Offline

Kunstwerk zerstört sich nach Millionen-Versteigerung selbst

Beitrag von Beate » Sa 6. Okt 2018, 18:02

Der britische Künstler Banksy hält einmal mehr die Kunstwelt in Atem. Gerade als der Auktionator einem Bieter den Zuschlag für das Werk „Girl with Balloon“ erteilte, wurde ein Mechanismus im auffällig dicken Bilderahmen aktiviert: Ein Schredder vernichtete die Leinwand vor den Augen der schockierten Anwesenden.

Das Resultat der Aktion: Ein Kunstwerk in Schnipseln. Sehr teuren Schnipseln sogar – das Gebot des Höchstbietenden lag bei über einer Million Euro.

Alex Branczik, der Direktor der Abteilung für zeitgenössische Kunst bei Sothebys, sagte laut eines Berichts von „The Art Newspaper“: „Es scheint, dass wir gerade gebanksyed wurden.“ Doch was das für den neuen Besitzer des Kunstwerks bedeutet, ist noch unklar. Es darf bezweifelt werden, dass er von Banksys versteckter Überraschung allzu angetan ist. Ob der anonyme Bieter die vereinbare Summe tatsächlich zahlen muss, steht noch nicht fest. Branzcik dagegen spricht davon, dass das „Schreddern jetzt ein integraler Bestandteil des Kunstwerks ist“. Möglicherweise sei es nun sogar mehr wert als vorher.


Kurz nach der Zerstörung des Werks sei ein Mann mit Sonnenbrille und Hut gesehen worden, der sich am Eingang des Auktionshauses eine Rangelei mit Sicherheitsleuten geliefert haben soll und bei dem es sich um Banksy höchstpersönlich handeln könnte, so „The Art Newspaper“. Möglicherweise hat der Künstler sein Werk ja selbst zerstört.

So oder so hat der Künstler auf die Pointe seiner Aktion lange gewartet: Laut des Berichts wurde „Girl with Balloon“ bereits 2006 direkt vom Künstler gekauft, allerdings erst jetzt vom Auktionshaus versteigert – zusammen mit dem zerstörerischen Rahmen.

Der britische Streetart-Künstler Banksy genießt weltweite Berühmtheit, seine Graffiti finden sich in vielen verschiedenen Städten rund um den Globus. Die Identität des Briten, der die Kommerzialisierung seiner Kunst ablehnt, wurde bis heute nicht gelüftet.
Quelle mit Bild :https://www.focus.de/kultur/kunst/teure ... 16216.html
:winter16:
Auch Schweigen kann falsch verstanden werden.
Der eine fühlt sich ignoriert,
während der andere Angst hat, etwas zu sagen.












Benutzeravatar
Beate
Gute Seele
Gute Seele
Haudegen
Haudegen
Beiträge: 2962
Registriert: So 14. Aug 2016, 16:24
Wohnort: Dortmund
bei uns seit: 17.07.2012
Geschlecht: Weiblich
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 946 Mal
Sternzeichen: Steinbock
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Kunstwerk zerstört sich nach Millionen-Versteigerung selbst

Beitrag von Beate » Fr 12. Okt 2018, 09:58

Geschreddertes Banksy-Bild als neues Kunstwerk verkauft
Das am vergangenen Freitag während einer Auktion in London geschredderte Kunstwerk des Street-Art-Künstlers Banksy ist erfolgreich verkauft worden. Das teilte das Auktionshaus Sotheby's am Donnerstag mit. Die Käuferin sei eine "europäische Sammlerin und langjährige Kundin von Sotheby's" und habe das Bild vergangene Woche ersteigert und nehme es auch zerschreddert an. Sie bezahle den Preis, der bei der Auktion erzielt wurde - umgerechnet rund 1,2 Millionen Euro.

Sotheby's feiert das zerstörte Bild dagegen als "erstes Kunstwerk der Geschichte, das während einer Auktion live entstanden". Banksy habe in der Auktion kein Kunstwerk zerstört, sondern eines geschaffen, sagte Alex Branczik, Leiter der Abteilung für Zeitgenössische Kunst in Europa bei Sotheby's einer Mitteilung zufolge. Das Bild heiße nun "Love is in the Bin" und werde an diesem Wochenende in der Galerie des Auktionshauses ausgestellt.

Sie sei zunächst schockiert gewesen, doch dann sei ihr klar geworden, dass sie ihr "eigenes Stück Kunstgeschichte" erhalte, zitierte Sotheby's die Käuferin.
Quelle: https://www.augsburger-allgemeine.de/ku ... 24281.html
:winter16:
Auch Schweigen kann falsch verstanden werden.
Der eine fühlt sich ignoriert,
während der andere Angst hat, etwas zu sagen.












Benutzeravatar
Calanthe_Rosea
Moderatorin
Moderatorin
Haudegen
Haudegen
Beiträge: 3195
Registriert: Mo 15. Aug 2016, 20:02
Wohnort: Berlin
bei uns seit: 02.01.2015
Geschlecht: Weiblich
Sessionsieger: Maerz
Spender: Danke Dagmar
Mood:
Hat sich bedankt: 169 Mal
Danksagung erhalten: 287 Mal
Sternzeichen: Jungfrau
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Kunstwerk zerstört sich nach Millionen-Versteigerung selbst

Beitrag von Calanthe_Rosea » Fr 12. Okt 2018, 14:33

Ein Wahnsinn ... was soll ich mit einem kaputten Artikel...

naja, wenn die Frau das so sieht ... genügend Geld dafür scheint sie ja gehabt zu haben.
Leb* , so wie du dich fühlst!

Benutzeravatar
Blackcat
Moderatorin
Moderatorin
Haudegen
Haudegen
Beiträge: 3198
Registriert: Mo 15. Aug 2016, 19:24
Wohnort: Niedersachsen
bei uns seit: 26.01.2013
Geschlecht: Weiblich
Sessionsieger: Juni
Knuffelsieger: September
Spender: Danke Andrea
Mood:
Hat sich bedankt: 654 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal
Sternzeichen: Zwillinge
Status: Offline

Re: Kunstwerk zerstört sich nach Millionen-Versteigerung selbst

Beitrag von Blackcat » Fr 12. Okt 2018, 21:26

1,2 Millionen Euro für ein geschreddertes Bild? :oman:

wenn die Olle nicht weiß wohin mit dem Geld.........hier ich brauche immer was!
Wer sagt Katzen hätten keine Seele,
hat nie mit ihnen zu tun gehabt

Antworten

Die letzten 20 Mitglieder, welche dieses Thema besuchten

Calanthe_Rosea, Blackcat, Lucifer, Beate, achalesas, Micha

Zurück zu „Kultur aus aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast