Rückruf ThermaCare Wärmepflaster

für Lebensmittel,Medikamente,Spielzeug,Bekleidung,Technik u.a.
Antworten
Benutzeravatar
Beate
Eisenbahnfan
Eisenbahnfan
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 1516
Registriert: So 14. Aug 2016, 16:24
Wohnort: Dortmund
Geschlecht: Weiblich
bei uns seit: 16.07.2012

Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 1183 Mal

Kontaktdaten:
Status

Rückruf ThermaCare Wärmepflaster

Beitrag von Beate » Do 20. Feb 2020, 10:33

Der Pharmakonzern Pfizer ruft aktuell zwei Chargen seines beliebten Produkts "ThermaCare" zurück. Aufgrund eines Herstellungsfehlers ist es möglich, dass darin defekte Wärmezellen enthalten sind. Dadurch besteht das Risiko von Hautreizungen und Verbrennungen.

Betroffen von dem vorsorglichen Rückruf sind zwei ältere Chargen, die bis Mai 2019 an den Großhandel ausgeliefert worden sind, aber ein Mindesthaltbarkeitsdatum bis zum 31. August 2020 haben.

Es könnte also sein, dass Verbraucher die vom Rückruf betroffene Wärmeauflage noch im Bad- oder Medizinschrank haben. Diese sollten nicht mehr benutzt werden.

Konkret geht es bei dem aktuellen Rückruf um Chargen dieses Produkts:
Thermacare Wärmeauflagen für größere Schmerzbereiche, 4 Stück Haltbarkeitsdatum 31. August 2020
Betroffene Chargen: T73713, T48946




Der Rückruf erfolgt laut Pfizer freiwillig, nachdem in den genannten Chargen einige fehlerhafte Rückenauflagen entdeckt worden waren.
Dabei waren vereinzelt die Wärmezellen stark beschädigt und damit undicht. Grund dafür sei ein Herstellungsfehler, hieß es.
Durch den Defekt könnte es sein, dass das schwarze Gemisch aus Kohle und Eisen austritt. Es besteht demnach das Risiko für Haut-Reizungen, Verbrennungen, Schwellungen oder Ausschläge.
der komplette Bericht: https://wize.life/news/gesundheit/10900 ... rmeauflage
© Wizelife GmbH 2012 – 2020
Bild
Nichtstun macht nur dann Spass, wenn man eigentlich viel zu tun hätte.
Autor: unbekannt

Dieses Thema hat 1 Antwort

Sie müssen ein registriertes Mitglied und eingeloggt sein, um die Antworten in diesem Thema zu sehen.

Registrieren Anmelden
 
Antworten

Die letzten 50 Mitglieder, welche dieses Thema besuchten

Beate, DagSonja

Zurück zu „Warnungen und Rückrufe“