Wieder: Whats App Nutzungsbedingungen

Haushalt, Garten, Technik, Gesundheit u.a.
Antworten
Benutzeravatar
Beate
Eisenbahnfan
Eisenbahnfan
Deutschland
Beiträge: 1629
Registriert: So 14. Aug 2016, 16:24
Wohnort: Dortmund
Geschlecht: Weiblich
bei uns seit: 16.07.2012
Sternzeichen: Steinbock
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal
Kontaktdaten:
Status

Wieder: Whats App Nutzungsbedingungen

Beitrag von Beate » Fr 30. Apr 2021, 13:47

WhatsApp hatte das Inkrafttreten der neuen Nutzungsbedingungen nach Kritik von vielen Seiten bereits verschoben, aber nun ist es soweit: Im Mai treten sie in Kraft. Wer diesen nicht zustimmt, kann den Messenger nicht weiter nutzen. Was ihr nun wissen müsst, zeigen wir hier.

Zustimmen oder ausgesperrt werden: Stichtag ist der 15. Mai 2021. Wer die neuen WhatsApp-Richtlinien bis zu diesem Zeitpunkt nicht akzeptiert, wird nach und nach ausgesperrt. Über ein Pop-Up werden manche Nutzer bereits jetzt zur Zustimmung der neuen Bedingungen aufgefordert, berichtet WA Beta Info. Wurden die Bedingungen zum Stichtag nicht angenommen, werden Nutzer zunächst noch über eingehende Nachrichten informiert, können diese aber nicht mehr lesen oder beantworten. Auch Anrufe können weiter angenommen, aber nicht mehr selbst getätigt werden. Entgegen bisheriger Annahmen, dass Nutzerkonten, die die Bedingungen nicht akzeptiert haben, nach 120 Tagen Inaktivität gelöscht werden, ließ WhatsApp nun verlauten, dass der Messenger auch bei Einwilligung nach dem 15. Mai wieder vollumfänglich genutzt werden könne.


Änderungen betreffen hauptsächlich Chats mit Unternehmen

Laut WhatsApp solle sich dabei nur für jene etwas ändern, die den Messenger zur Kontaktaufnahme zu Unternehmen nutzen – für Privatnutzer bliebe alles beim Alten. Für die Vereinfachung der Verwaltung von Unternehmens-Chats würden entsprechende Tools von Facebook bereitgestellt. Dies sei der Grund für die Änderung der Nutzungsbedingungen dahingehend, dass WhatsApp Daten mit Facebook teilen dürfe. Anders als in der EU sollen diese Daten in den USA laut den neuen Richtlinien auch für Werbezwecke genutzt werden können.

Insgesamt plane WhatsApp eine engere Verknüpfung von Facebook- und WhatsApp-Produkten, wie etwa die Möglichkeit mit Facebook Pay Zahlungen über WhatsApp tätigen zu können.
der komplette Bericht:
Versprich nichts, wenn du glücklich bist
Antworte nicht, wenn du sauer bist
Treff keine Entscheidungen wenn du traurig bist



Dieses Thema hat 1 Antwort

Sie müssen ein registriertes Mitglied und eingeloggt sein, um die Antworten in diesem Thema zu sehen.


Registrieren Anmelden
 
Antworten

Die letzten 50 Mitglieder, welche dieses Thema besuchten

Blackcat, Chris, Klammer, DagSonja, Beate

Zurück zu „Tipps für viele Lebensbereiche“