Formel1 Saison 2018

Benutzeravatar
Beate
Gute Seele
Gute Seele
Haudegen
Haudegen
Beiträge: 2906
Registriert: So 14. Aug 2016, 16:24
Wohnort: Dortmund
bei uns seit: 17.07.2012
Geschlecht: Weiblich
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 920 Mal
Sternzeichen: Steinbock
Kontaktdaten:

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 190
3. Platz

(18 von 20 Rennen getippt)
Status: Offline

Re: Formel1 Saison 2018

Beitrag von Beate » So 27. Mai 2018, 17:16

das Rennen in Monaco:
Sebastian Vettel hat seinen Vorjahressieg beim Formel-1-Klassiker nicht wiederholen können. Er kommt in Monaco hinter Daniel Ricciardo ins Ziel. Dritter wird Lewis Hamilton, der damit seine WM-Führung verteidigt. Für Spannung sorgen diesmal nur die Reifen.

1. Ricciardo, 2. Vettel, 3. Hamilton, 4. Räikkönen, 5. Bottas, 6. Ocon, 7. Gasly, 8. Hülkenberg, 9. Verstappen, 10. Sainz

Das Wichtigste in Kürze: Ricciardo zeigte trotz Motor- und Schaltproblemen eine famose Leistung. WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton (110) kam im Mercedes auf den dritten Platz und büßte drei Zähler auf Vettel (96) ein, der nach dem sechsten Saisonrennen 14 Punkte Rückstand auf den 33 Jahre alten Briten hat. Gesamtdritter ist nun Ricciardo (72). Vierter wurde in dem Rennen, das bemerkenswerterweise ohne das Safety Car auskam, Kimi Räikkönen im zweiten Ferrari vor Valtteri Bottas im zweiten Mercedes. Nico Hülkenberg schaffte es nach zwei Ausfällen zuletzt mit seinem Renault auf den achten Rang in einem Rennen, in dem nur die Frage der Reifen-Haltbarkeit für Spannung sorgte.

Wie Überholen trotz Platzmangel funktioniert, zeigte am Ende des Feldes Ricciardos Teamkollege Max Verstappen. Nach seinem Crash in der Qualifikation und dem Start vom 20. und letzten Rang raste er nach den ersten sieben von 78 Runden bereits auf den 14. Platz vor. Er wurde am Ende Neunter.
Quelle: https://www.focus.de/sport/formel1/form ... 91451.html
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Beate für den Beitrag:
Blackcat
Irgendwann
sprichst du nicht mehr mit anderen über deine Probleme.
Sondern machst das still und leise mit dir alleine aus .












Benutzeravatar
Beate
Gute Seele
Gute Seele
Haudegen
Haudegen
Beiträge: 2906
Registriert: So 14. Aug 2016, 16:24
Wohnort: Dortmund
bei uns seit: 17.07.2012
Geschlecht: Weiblich
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 920 Mal
Sternzeichen: Steinbock
Kontaktdaten:

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 190
3. Platz

(18 von 20 Rennen getippt)
Status: Offline

Re: Formel1 Saison 2018

Beitrag von Beate » So 10. Jun 2018, 09:30

das Qualifying in Kanada:
Sebastian Vettel rast zur Pole in Kanada. Der Ferrari-Pilot leistet sich auf der Strecke von Montréal keine Fehler und ist für die Konkurrenz nicht zu schlagen. Lewis Hamilton hingegen unterlaufen in der entscheidenden Phase zwei böse Schnitzer. Am Ende startet der Brite nur von Platz vier.

Qualifying in Kanada
+++ Endstand in Q3: 1. VET 2. BOT (+0,093 s) 3. VER (+0,173 s) 4. HAM (+0,232 s) 5. RAI (+0,331 s) 6. RIC (+0,352 s) +++

Gutes Ergebnis auch für Nico Hülkenberg. Der deutsche Renault-Fahrer landet am Ende auf Rang sieben. Esteban Ocon startet morgen von Platz acht, Carlos Sainz von neun und Sergio Perez von zehn.






21.01 Uhr: Vettel jubelt! Der Deutsche verbessert sich mit seiner letzten Runde nochmal um ein paar Zehntel und das reicht zur Pole-Position. Bottas bleibt auf Platz zwei, Verstappen schiebt sich vor Hamilton auf Platz drei. Dem Briten bleibt nach zwei eklatanten Fahrfehlern in der Spitzkehre damit nur Rang vier. In seinem ersten Versuch beschleunigte Hamilton zu schnell aus der vorletzten Kurve und stellte seinen Mercedes leicht quer. Im zweiten verbremste er sich dann vor der Spitzkehre und die Vorderräder blockierten. Das kostete jeweils entscheidende Zehntel. Bedröppelte Gesichter in der Mercedes-Box.
:grins2:
Quelle: https://www.focus.de/sport/formel1/form ... 68950.html
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Beate für den Beitrag:
Blackcat
Irgendwann
sprichst du nicht mehr mit anderen über deine Probleme.
Sondern machst das still und leise mit dir alleine aus .












Benutzeravatar
Beate
Gute Seele
Gute Seele
Haudegen
Haudegen
Beiträge: 2906
Registriert: So 14. Aug 2016, 16:24
Wohnort: Dortmund
bei uns seit: 17.07.2012
Geschlecht: Weiblich
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 920 Mal
Sternzeichen: Steinbock
Kontaktdaten:

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 190
3. Platz

(18 von 20 Rennen getippt)
Status: Offline

Re: Formel1 Saison 2018

Beitrag von Beate » Mo 11. Jun 2018, 09:00

das Rennen in Kanada:
Sebastian Vettel hat nach zwei Monaten Wartezeit endlich seinen 50. Sieg in der Formel 1 gefeiert. In Kanada lässt der Ferrari-Star seinen Verfolgern keine Chance - und profitiert auch von der Schwäche von Lewis Hamilton.


Mit einer Gala-Fahrt in Kanada hatte der Hesse zuvor seinem Dauerrivalen Lewis Hamilton wieder die WM-Führung entrissen und nach zwei Monaten Wartezeit endlich das Warten auf seinen Jubiläumssieg beendet. Einen Punkt liegt Vettel nach dem siebten Saisonrennen nun vor Mercedes-Pilot Hamilton, der in Montréal nur Fünfter wurde.

Auf Platz zwei in Kanada raste der Finne Valtteri Bottas im zweiten Silberpfeil vor dem zuletzt hart kritisierten Red-Bull-Piloten Max Verstappen aus den Niederlanden. „Unglaublich, so ein Rennen zu haben, das war perfekt. Die Ferrari-Fans werden heute Nacht eine Riesensause feiern“, sagte Vettel.

Einen schwachen Tag dagegen erwischte Hamilton. Von Platz vier gestartet, kämpfte er zu Beginn mit Motorproblemen und kam so nie in die Nähe seines siebten Kanada-Sieges, mit dem er zu Rekordgewinner Schumacher hätte aufschließen können. Am Ende verlor der 33-Jährige sogar die WM-Spitze wieder an Vettel, obwohl er mit 14 Zählern Vorsprung angereist war.

Schon der Start verlief für Vettel ganz nach Plan. Souverän verteidigte er seine Pole Position vor Bottas und Verstappen, die sich in den ersten Kurven ein enges Duell lieferten. Schnell vorbei war sein Heimrennen für Kanadas Hoffnung Lance Stroll. Der Williams-Pilot kollidierte in Runde eins mit Brendon Hartley, der mit seinem Toro Rosso spektakulär in die Streckenmauer krachte, kurz in die Luft stieg und dann gemeinsam mit Stroll im Kiesbett endete. „Ich hatte einen Platten kurz vor dem Unfall“, funkte Stroll als Erklärung.

Umgehend befahl die Rennleitung den Einsatz des Safety-Cars. Nach der vierten Runde waren die Trümmerteile beseitigt. Vettel erwischte einen starken Neustart, setzte sich schnell von seinen Verfolgern ab. Ziel des Ferrari-Piloten war ein Polster, um für taktische Kniffe der Konkurrenten gerüstet zu sein. Vor allem Red-Bull-Jungstar Verstappen hatten die Scuderia-Strategen wegen einer anderen Reifenwahl als potenzielle Gefahr ausgemacht.

Ganz andere Sorgen hatte zunächst WM-Spitzenreiter Hamilton. Der Brite beklagte Probleme mit der Leistung seines Motors, der in dieser Phase gefährlich heiß lief. „Wir suchen nach einer Lösung“, ließ ihn der Mercedes-Kommandostand wissen.

In Hamiltons Rückspiegel tauchte immer größer der Red Bull von Monaco-Sieger Ricciardo auf. Nach 17 Runden kam Hamilton an die Box, holte sich neue Reifen und Kühlmittel für seinen Motor. Ricciardo nutzte dies, fuhr eine Toprunde und setzte sich einen Umlauf später nach seinem Garagenbesuch vor den Silberpfeil-Star.

Für Vettel waren die Nöte seines WM-Rivalen Hamilton gute Nachrichten, zumal der Heppenheimer an der Spitze weiter ungefährdet schien. Mit älteren Reifen war der viermalige Champion immer noch deutlich schneller als die Konkurrenten, die sich bereits frische Gummis für den Rest der Distanz besorgt hatten.

Nach 38 Runden schließlich kam auch Vettel an die Box, der Stopp lief präzise wie ein Uhrwerk und der Deutsche kam mit klarem Vorsprung weiter als Führender auf die Strecke. Knapp sechs Sekunden lag Bottas hinter ihm. Es folgten Verstappen, Ricciardo, Hamilton und Vettels Teamkollege Kimi Räikkönen. Und daran sollte sich bei dem weitgehend ereignislosen Grand Prix bis zum Schluss nichts mehr ändern.

Einzig das vorzeitige Aus von Fernando Alonso in seinem 300. Formel-1-Rennen blieb Beobachtern noch zu notieren. Der Spanier musste seinen McLaren mit technischen Problemen in der 43. Runde abstellen. Kurios war dann das Ende, als Supermodel Winnie Harlow zu früh die Zielflagge schwenkte.
Quelle: https://www.focus.de/sport/formel1/moto ... 72475.html
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Beate für den Beitrag:
Blackcat
Irgendwann
sprichst du nicht mehr mit anderen über deine Probleme.
Sondern machst das still und leise mit dir alleine aus .












Benutzeravatar
Beate
Gute Seele
Gute Seele
Haudegen
Haudegen
Beiträge: 2906
Registriert: So 14. Aug 2016, 16:24
Wohnort: Dortmund
bei uns seit: 17.07.2012
Geschlecht: Weiblich
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 920 Mal
Sternzeichen: Steinbock
Kontaktdaten:

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 190
3. Platz

(18 von 20 Rennen getippt)
Status: Offline

Re: Formel1 Saison 2018

Beitrag von Beate » Sa 23. Jun 2018, 08:57

Formel1 in Frankreich
Auf dem Circuit Paul Ricard fährt die Rennserie erstmals seit 1990 wieder, in Frankreich war Magny-Cours 2008 der bislang letzte Gastgeber. Der Kurs zwischen Provence und Cote d'Azur diente in den vergangenen Jahren nach seiner Modernisierung vor allem als Teststrecke und gilt unter den Piloten als nicht besonders anspruchsvoll. „Ist jetzt nicht so der Hit“, befand Vettel nach dem Training.
der komplette Bericht:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Beate für den Beitrag:
Blackcat
Irgendwann
sprichst du nicht mehr mit anderen über deine Probleme.
Sondern machst das still und leise mit dir alleine aus .












Benutzeravatar
Beate
Gute Seele
Gute Seele
Haudegen
Haudegen
Beiträge: 2906
Registriert: So 14. Aug 2016, 16:24
Wohnort: Dortmund
bei uns seit: 17.07.2012
Geschlecht: Weiblich
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 920 Mal
Sternzeichen: Steinbock
Kontaktdaten:

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 190
3. Platz

(18 von 20 Rennen getippt)
Status: Offline

Re: Formel1 Saison 2018

Beitrag von Beate » So 24. Jun 2018, 09:32

das Qualifying in Frankreich:
Lewis Hamilton startet beim Großen Preis von Frankreich am Sonntag von der Pole Position. Der Mercedes-Pilot fuhr im Qualifying in Le Castellet die schnellste Zeit vor Teamkollege Valtteri Bottas. Sebastian Vettel landete auf Platz drei.

Lewis Hamilton wischte sich nach der Fahrt zur 75. Pole Position seiner Formel-1-Karriere nur ein paar Tropfen Schweiß von der Stirn. Mit Startplatz eins für den ersten Grand Prix von Frankreich seit zehn Jahren sicherte sich der Mercedes-Star am Samstag auch dank eines stärkeren Motors die besten Chancen, Ferrari-Rivale Sebastian Vettel sofort wieder von der WM-Spitze zu verdrängen.

"Ganz vorn zu stehen, das ist ein starkes Zeichen des Teams", sagte der 33 Jahre alte Hamilton, dessen finnischer Stallgefährte Valtteri Bottas in der Qualifikation von Le Castellet noch vor Vettel auf Platz zwei gefahren war.

Nur ein WM-Punkt trennt Hamilton und den führenden Vettel vor dem achten Saisonlauf am Sonntag (16.10 Uhr/RTL) in Südfrankreich, nachdem der Deutsche zuletzt ungefährdet in Kanada gewonnen hatte. "Ich habe nicht die richtige Balance gefunden und es im letzten Versuch ein bisschen übertrieben", erklärte Vettel nach der Startplatzjagd. Der 30-Jährige versicherte jedoch auch: "Mit Platz drei bin ich zufrieden, unser Auto sollte im Rennen gut sein."

"Das Rennen ist neu. Ich will der Erste sein, der hier gewinnt", hatte Hamilton schon vor der Qualifikation gesagt. Zehn Jahre ist es seit dem letzten Rennen in Magny-Cours her, seit ein Grand Prix in Frankreich gefahren wurde. Das bislang letzte Gastspiel auf dem Circuit Paul Ricard liegt gar schon 28 Jahre zurück. Der seither mehrfach modernisierte Kurs diente zuletzt vor allem als Teststrecke.

Für Renault-Pilot Nico Hülkenberg lief es beim Heimspiel seines Arbeitgebers nur mäßig. Der Rheinländer kam nicht über Rang zwölf hinaus und wird sich am Sonntag steigern müssen, um in die Punkteränge vorzustoßen.

Mit dem Rennen in Frankreich beginnt für die Formel 1 die anstrengendste Zeit der Saison. In 14 Tagen werden gleich drei Grand Prix gefahren.
Quelle: https://www.focus.de/sport/formel1/form ... 48819.html
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Beate für den Beitrag:
Blackcat
Irgendwann
sprichst du nicht mehr mit anderen über deine Probleme.
Sondern machst das still und leise mit dir alleine aus .












Benutzeravatar
Beate
Gute Seele
Gute Seele
Haudegen
Haudegen
Beiträge: 2906
Registriert: So 14. Aug 2016, 16:24
Wohnort: Dortmund
bei uns seit: 17.07.2012
Geschlecht: Weiblich
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 920 Mal
Sternzeichen: Steinbock
Kontaktdaten:

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 190
3. Platz

(18 von 20 Rennen getippt)
Status: Offline

Re: Formel1 Saison 2018

Beitrag von Beate » So 24. Jun 2018, 18:30

das Rennen in Frankreich:
Hamilton holt mit Sieg WM-Führung, Vettel Fünfter

Crashpilot Sebastian Vettel hat die WM-Führung nach nur einem Rennen wieder an Formel-1-Titelverteidiger Lewis Hamilton verloren.

Nach einem Startunfall und einer Zeitstrafe kämpfte sich der Ferrari-Star am Sonntag beim Grand Prix von Frankreich zwar noch bis auf Rang fünf, war gegen seinen britischen Dauerrivalen aber chancenlos. „Es war von Anfang an der Wurm drin. Dafür war der fünfte Platz okay“, sagte der Heppenheimer recht gefasst. Konkurrent Hamilton dominierte indes den achten WM-Lauf in Le Castellet auch dank eines um mindestens zehn PS verstärkten Mercedes-Motors und liegt nach seinem dritten Saisonsieg nun in der Gesamtwertung 14 Punkte vor Vettel.

Zweiter wurde der Niederländer Max Verstappen im Red Bull, Siegchancen hatte er aber nicht. „Es war hart, Lewis zu folgen“, meinte er. „Es ist aber immer gut, auf dem Podium zu sein.“ Kimi Räikkönen rettete als Dritter den Tag für Ferrari noch einigermaßen. Hamiltons Teamkollege Valtteri Bottas kam trotz eines Schadens am Boden nach dem Unfall mit Vettel noch auf den siebten Rang. Nico Hülkenberg wurde im Renault Neunter.

Vettel war von Platz drei auf weicheren Reifen als die silberne Konkurrenz gestartet und hoffte so, Hamilton und Bottas schon früh attackieren zu können. Gleich in der ersten Kurve berührten sich aber Vettels Ferrari und Bottas' Mercedes.

Die Folgen: Der Deutsche schleppte sich mit defektem Frontflügel in die Box, der Finne humpelte mit einem kaputten Hinterrad zum Reifentausch. Vettel wurde als Unfallverursacher mit fünf Sekunden bestraft. Noch weiter hinten crashten die beiden Franzosen Pierre Gasly im Toro Rosso und Esteban Ocon im Force India ausgerechnet bei ihrem Heimatrennen und schieden aus.

Das Safety Car musste früh raus und bremste das Feld ein. „Die erste Kurve hatte nichts mit mir zu tun, richtig?“, fragte Hamilton. Sein Kommandostand konnte ihn beruhigen. Beim Re-Start in Runde sechs auf dem modernisierten Cicuit Paul Ricard verteidigte er ohne Mühe seine Führung vor Verstappen und Ricciardo.

Vettel startete von Rang 17 aus seine Aufholjagd: Mit der härtesten in Le Castellet verfügbaren Reifenmischung setzte er darauf, möglichst lange durchzufahren. Schon fünf Durchgänge später auf dem 5,842 langen Hochgeschwindigkeitskurs war der Hesse nach einem Überholmanöver gegen seinen Landsmann Hülkenberg als Zehnter in den Punkten. Und auch sein Unfall-Gegner Bottas arbeitete sich immer weiter nach vorn.

Vettel lag zwischenzeitlich sogar auf Rang vier. Doch mit zunehmender Dauer bauten auch seine Reifen ab. Gegen die vor ihm liegenden Konkurrenten hatte er keine Chance mehr und fuhr sicherheitshalber noch einmal zum Reifenwechsel raus. Zu mehr als Platz fünf reichte es nicht mehr. An der Spitze setzte Hamilton seine Solofahrt zu einem niemals gefährdeten Sieg fort. Als Williams-Pilot Lance Stroll mit einem Reifenschaden zwei Runden vor dem Ende liegen blieb, entschied sich die Rennleitung für das virtuelle Safety Car. Der Sieg für Hamilton stand endgültig fest.
Quelle: https://www.focus.de/sport/formel1/moto ... 51293.html
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Beate für den Beitrag:
Blackcat
Irgendwann
sprichst du nicht mehr mit anderen über deine Probleme.
Sondern machst das still und leise mit dir alleine aus .












Benutzeravatar
Beate
Gute Seele
Gute Seele
Haudegen
Haudegen
Beiträge: 2906
Registriert: So 14. Aug 2016, 16:24
Wohnort: Dortmund
bei uns seit: 17.07.2012
Geschlecht: Weiblich
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 920 Mal
Sternzeichen: Steinbock
Kontaktdaten:

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 190
3. Platz

(18 von 20 Rennen getippt)
Status: Offline

Re: Formel1 Saison 2018

Beitrag von Beate » Sa 30. Jun 2018, 16:55

das Qualifying in Spielberg/Österreich
Bottas schnappt sich Pole vor Hamilton und Vettel
Valtteri Bottas mischt sich im WM-Kampf ein und schnappt sich die Pole Position in Österreich. Mercedes-Teamkollege Lewis Hamilton wird im Rennen neben ihn starten, Vettel folgt auf Platz drei. Doch dem Ferrari-Piloten könnte noch eine Strafe erwarten.

Qualifying in Österreich

+++ Endstand: 1. Bottas 2. Hamilton 3. Vettel 4. Räikkönen 5. Verstappen 6. Grosjean 7. Ricciardo 8. Magnussen 9. Sainz 10. Hülkenberg +++
Quelle: https://www.focus.de/sport/formel1/form ... 86166.html
Irgendwann
sprichst du nicht mehr mit anderen über deine Probleme.
Sondern machst das still und leise mit dir alleine aus .












Benutzeravatar
Beate
Gute Seele
Gute Seele
Haudegen
Haudegen
Beiträge: 2906
Registriert: So 14. Aug 2016, 16:24
Wohnort: Dortmund
bei uns seit: 17.07.2012
Geschlecht: Weiblich
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 920 Mal
Sternzeichen: Steinbock
Kontaktdaten:

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 190
3. Platz

(18 von 20 Rennen getippt)
Status: Offline

Re: Formel1 Saison 2018

Beitrag von Beate » So 1. Jul 2018, 09:19

Formel1 in Spielberg
Valtteri Bottas mischt sich im WM-Kampf ein und schnappt sich die Pole Position in Österreich. Mercedes-Teamkollege Lewis Hamilton wird im Rennen neben ihn starten, Vettel folgte zunächst auf Platz drei. Danach kassierte er noch eine Strafe.

Qualifying in Österreich
+++ Endstand: 1. Bottas 2. Hamilton 3. Räikkönen 4. Verstappen 5. Grosjean 6. Vettel 7. Ricciardo 8. Magnussen 9. Sainz 10. Hülkenberg +++

Sebastian Vettel hat seinen Startplatz drei für das Formel-1-Rennen in Österreich verloren. Der Ferrari-Pilot wurde von den Rennkomissaren wegen einer Behinderung in der Qualifikation um drei Positionen nach hinten versetzt. Er muss am Sonntag nun von Platz sechs in den neunten Saisonlauf starten.
Quelle: https://www.focus.de/sport/formel1/form ... 86166.html
Irgendwann
sprichst du nicht mehr mit anderen über deine Probleme.
Sondern machst das still und leise mit dir alleine aus .












Benutzeravatar
Beate
Gute Seele
Gute Seele
Haudegen
Haudegen
Beiträge: 2906
Registriert: So 14. Aug 2016, 16:24
Wohnort: Dortmund
bei uns seit: 17.07.2012
Geschlecht: Weiblich
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 920 Mal
Sternzeichen: Steinbock
Kontaktdaten:

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 190
3. Platz

(18 von 20 Rennen getippt)
Status: Offline

Re: Formel1 Saison 2018

Beitrag von Beate » So 1. Jul 2018, 17:13

das Rennen in Spielberg:
Sebastian Vettel ist wieder der WM-Führende in der Formel 1. Der Ferrari-Pilot profitiert erheblich von einem echten Desaster-Rennen für Mercedes. Valtteri Bottas scheidet früh aus. Ein Strategiefehler kostet Lewis Hamilton den Sieg - dann verabschiedet sich auch noch der Motor kurz vor Schluss. Verstappen gewinnt in Spielberg.
GP von Österreich

Endstand: 1. Verstappen 2. Räikkönen (+1,5 s) 3. Vettel (+3,1 s) 4. Grosjean (+1R) 5. Magnussen (+1R) 6. Ocon (+1R) 7. Perez (+1R) 8. Alonso (+1R) 9. Leclerc (+1R) 10. Ericsson (+1R)
Ausgeschieden: Hamilton, Bottas, Ricciardo, Hülkenberg, Hartley


Das Wichtigste in Kürze:
Nach einem Desaster für Mercedes und Lewis Hamilton hat Sebastian Vettel wieder die Führung im Formel-1-Titelrennen erobert. Der Ferrari-Pilot raste am Sonntag in Österreich beim ersten Saisonsieg von Red-Bull-Jungstar Max Verstappen von Startplatz sechs noch auf Rang drei und liegt in der WM nun wieder einen Punkt vor Hamilton, der wegen eines Technikdefekts kurz vor Schluss aufgeben musste.

Zuvor war auch Valtteri Bottas im zweiten Silberpfeil ausgeschieden, eine kapitale Taktik-Panne hatte Hamilton zudem schon zwischendurch Platz eins gekostet.

Größter Profiteur der kompletten Mercedes-Blamage war der 20 Jahre alte Verstappen. Beim Heimrennen von Red Bull in Spielberg holte sich der Niederländer den vierten Grand-Prix-Sieg seiner Karriere.

Zweiter wurde der Finne Kimi Räikkönen, der seinen Ferrari-Kollegen Vettel auf Distanz hielt. Durch das Aus für Hamilton wechselte schon zum vierten Mal in diesem Jahr der WM-Spitzenreiter. Ausgerechnet vor dem Heimspiel des Briten in Silverstone liegt Vettel nun mit 146 Punkten wieder knapp vor Hamilton (145).
Quelle: https://www.focus.de/sport/formel1/form ... 87308.html
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Beate für den Beitrag:
Blackcat
Irgendwann
sprichst du nicht mehr mit anderen über deine Probleme.
Sondern machst das still und leise mit dir alleine aus .












Benutzeravatar
Beate
Gute Seele
Gute Seele
Haudegen
Haudegen
Beiträge: 2906
Registriert: So 14. Aug 2016, 16:24
Wohnort: Dortmund
bei uns seit: 17.07.2012
Geschlecht: Weiblich
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 920 Mal
Sternzeichen: Steinbock
Kontaktdaten:

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 190
3. Platz

(18 von 20 Rennen getippt)
Status: Offline

Re: Formel1 Saison 2018

Beitrag von Beate » Sa 7. Jul 2018, 16:48

das Qualifying in Silverstone / England
Silverstone-Qualifying: Vettel trotz Nackenschmerzen Zweiter, Hamilton auf Pole

Formel-1-Star Sebastian Vettel trotzt seinen Schmerzen im Nacken und rast im Silverstone-Qualifying auf Platz zwei. Lewis Hamilton unterbietet den Ferrari-Pilot um nur 0,044 Sekunden und steht das vierte Mal hintereinander bei seinem Heimspiel in Großbritannien auf Pole.


Startaufstellung: 1. Hamilton 2. Vettel 3. Räikkönen 4. Bottas 5. Verstappen 6. Ricciardo 7. Magnussen 8. Grosjean 9. Leclerc 10. Ocon 11. Hülkenberg 12. Perez 13. Alonso 14. Ericsson 15. Gasly 16. Sainz 17. Vandoorne 18. Sirotkin 19. Stroll 20. Hartley

Das Wichtigste in Kürze:
Der viermalige Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat die Pole Position für sein Heimrennen in Silverstone geholt. Der Titelverteidiger setzte sich am Samstag im Mercedes in der Qualifikation knapp gegen seinen WM-Rivalen Sebastian Vettel im Ferrari durch.

Dritter wurde Vettels Teamkollege Kimi Räikkönen. Hamilton startet am Sonntag (15.10 Uhr/RTL) zum vierten Mal nacheinander von Startplatz eins in den Großen Preis von Großbritannien.

Vettel war mit schlimmen Nackenschmerzen ins Qualifying gegangen. RTL-Experte Nico Rosberg sprach von "Horror", mit solchen Beschwerden auf einer Strecke wie Silverstone zu fahren. Auch Kommentator Christian Danner sagte: "Es ist extrem störend. Das kann man sich nicht vorstellen. Wenn man in eine Kurvenkombination mit 300 Stundenkilometern fährt und weiß, jetzt kommen 40 Kilo, die man eben mal am Hals kompensieren muss, das ist sehr unangenehm."
Und weiter: "Die Wirbel werden hier aufs Äußerste belastet. Da braucht man schon ein wahnsinniges Muskelkorsett, um das wegzustecken. Da kann es selbst den Besten passieren, dass hinten die Hexe reinschießt."
Quelle: https://www.focus.de/sport/formel1/form ... 23239.html
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Beate für den Beitrag:
Blackcat
Irgendwann
sprichst du nicht mehr mit anderen über deine Probleme.
Sondern machst das still und leise mit dir alleine aus .












Antworten

Die letzten 15 Mitglieder, welche dieses Thema besuchten

Merlin, Beate, Micha, Blackcat, Calanthe_Rosea, achalesas, Leyla, Chris

Zurück zu „Sport“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast