Neue Studie: Meeresspiegel steigt zunehmend schneller

Antworten
Benutzeravatar
Beate
Gute Seele
Gute Seele
Haudegen
Haudegen
Beiträge: 2720
Registriert: So 14. Aug 2016, 16:24
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Dortmund
bei uns seit: 17.07.2012
Geschlecht: Weiblich
Hat sich bedankt: 104 Mal
Danksagung erhalten: 885 Mal
Sternzeichen: Steinbock
Kontaktdaten:

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 114
3. Platz

(12 von 12 Rennen getippt)
Status: Offline

Neue Studie: Meeresspiegel steigt zunehmend schneller

Beitrag von Beate » Di 13. Feb 2018, 16:49

Der durch den Klimawandel bedingte Anstieg des Meeresspiegels ist nicht nur für die Tropen ein Problem, wo ganze Inseln vom Untergang bedroht sind, sondern auch eine wachsende Gefahr für Europa.

Forscher aus den USA haben jetzt aufgrund von Messungen errechnet, dass der Pegel bis 2100 mehr als doppelt so hoch steigen wird wie bisher angenommen – sollte die globale Temperatur weiter so steigen wie bisher. Das errechneten die Wissenschaftler um Steve Nerem von der University of Colorado in Boulder anhand von Satellitenmessungen, wie sie in der Fachzeitschrift „Proceedings“ der US-Nationalen Akademie der Wissenschaften („PNAS“) berichten. Seit 1993 stieg der Meeresspiegel im weltweiten Durchschnitt jährlich um etwa drei Millimeter. Die nun gemessene Beschleunigung könnte dazu führen, dass der Anstieg im Jahr 2100 zehn Millimeter pro Jahr beträgt, so die Ausführungen.

Konkret bedeutet das: Bis zum Ende des Jahrhunderts könnte der Durchschnittspegel an den Küsten um 65 Zentimeter höher liegen als im Jahr 2005 – bisher waren etwa 30 Zentimeter angenommen worden. „Und das ist mit ziemlicher Sicherheit eine vorsichtige Schätzung“, wird Nerem in einer Mitteilung seiner Universität zitiert. Bei ihrer Kalkulation gingen die Forscher davon aus, dass sich die Veränderungsrate der vergangenen 25 Jahre in Zukunft fortsetzt. „Angesichts der großen Veränderungen, die wir heute in den Eisschilden sehen, ist das unwahrscheinlich“, betont Nerem. Anders ausgedrückt: Der Anstieg wird wahrscheinlich noch viel höher ausfallen als von den US-Forschern prognostiziert.

Deutsche Klimaforscher halten die Ausführungen für plausibel. „Die Studie stellt sehr glaubhaft dar, dass es eine Beschleunigung des Anstiegs gibt“, urteilt Ingo Sasgen vom Alfred-Wegener-Institut (AWI) für Polar- und Meeresforschung in Bremerhaven. Die Forscher hätten nicht nur neue Messdaten verwendet, sondern diese auch sehr gründlich ausgewertet. So seien zahlreiche Effekte, die nichts mit dem Klimawandel zu tun haben, herausgerechnet worden.
der komplette Bericht:
Was zu dir gehört, kannst du nicht verlieren.

Und was nicht zu dir gehört, daß kannst du nicht festhalten.










Benutzeravatar
Calanthe_Rosea
Partner
Partner
Haudegen
Haudegen
Beiträge: 2513
Registriert: Mo 15. Aug 2016, 20:02
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Berlin
bei uns seit: 02.01.2015
Geschlecht: Weiblich
Sessionsieger: Maerz
Spender: Danke Dagmar
Mood:
Hat sich bedankt: 135 Mal
Danksagung erhalten: 199 Mal
Sternzeichen: Jungfrau
Kontaktdaten:

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 101
4. Platz

(15 von 12 Rennen getippt)
Status: Offline

Re: Neue Studie: Meeresspiegel steigt zunehmend schneller

Beitrag von Calanthe_Rosea » Mi 14. Feb 2018, 11:32

Auweia , 65 cm ist schon eine ganze Menge ....

hoffentlich werden wir nicht überschwemmt .... :frown:
ich denke da an Usedom, Helgoland und so kleine Inseln

Benutzeravatar
Beate
Gute Seele
Gute Seele
Haudegen
Haudegen
Beiträge: 2720
Registriert: So 14. Aug 2016, 16:24
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Dortmund
bei uns seit: 17.07.2012
Geschlecht: Weiblich
Hat sich bedankt: 104 Mal
Danksagung erhalten: 885 Mal
Sternzeichen: Steinbock
Kontaktdaten:

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 114
3. Platz

(12 von 12 Rennen getippt)
Status: Offline

Re: Neue Studie: Meeresspiegel steigt zunehmend schneller

Beitrag von Beate » Mi 14. Feb 2018, 15:16

Hamburg an der Nordsee ? :frown:

verhindern können wir es bestimmt nicht mehr :frown:
Was zu dir gehört, kannst du nicht verlieren.

Und was nicht zu dir gehört, daß kannst du nicht festhalten.










Benutzeravatar
Beate
Gute Seele
Gute Seele
Haudegen
Haudegen
Beiträge: 2720
Registriert: So 14. Aug 2016, 16:24
Barvermögen: Gesperrt
Wohnort: Dortmund
bei uns seit: 17.07.2012
Geschlecht: Weiblich
Hat sich bedankt: 104 Mal
Danksagung erhalten: 885 Mal
Sternzeichen: Steinbock
Kontaktdaten:

F1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 114
3. Platz

(12 von 12 Rennen getippt)
Status: Offline

Das Meer bedroht die deutschen Inseln

Beitrag von Beate » Do 15. Feb 2018, 16:11

Umweltforscher Sönke Dangendorf erklärt, welche Regionen gefährdet sind und wie Menschen dort künftig noch leben können.
hier ein kurzes Gespräch mit ihm:
Was zu dir gehört, kannst du nicht verlieren.

Und was nicht zu dir gehört, daß kannst du nicht festhalten.










Antworten

Die letzten 15 Mitglieder, welche dieses Thema besuchten

Beate, Calanthe_Rosea, Micha

Zurück zu „unsere Umwelt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast